ab 3 Jahren

Gute Nacht Geschichten ab 3 Jahren

Luis neuer Teddybär

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.61078

Himmel fliegendes Kind Cartoon - Gute Nacht Geschichte Luis neuer Teddybär Cover - Autor: Jens Pätz - schlummerienchen.de

Luis wurde gerade von seinen Eltern ins Bett gebracht. Sein Papa hat ihm eine Geschichte vorgelesen, Mama hat ein Lied gesungen und dann gab es noch zwei Küsschen. Hach herrlich, denkt sich Luis und kuschelt sich nochmal so richtig in sein Bettchen rein. Im Arm hält er seinen neuen Teddybären. Den hat er heute ganz frisch von Oma geschenkt bekommen. Luis drückt seinen neuen Stoffbären ganz fest und wuschelt mit der Nase durch sein weiches Fell. Dann lässt er wieder locker und streicht mit seiner Wange über sein Kopfkissen. Dabei atmet er tief ein. Es duftet herrlich nach frisch gewaschener Wäsche. Mmm, denkt sich Luis beim Ausatmen, wenn das nicht zum Träumen einlädt! Jetzt noch ein Küsschen aufs Bärenköpfchen und es kann endgültig geschlafen werden.

Hey, aber was ist das? Wo ist denn der Teddy auf einmal hin? Er war doch gerade noch in Luis Arm … weiter lesen

Die Wolken Kinder

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.64

Einschlafgeschichte - Die Wolken Kinder - auf schlummerienchen.de - Autor: Jens Pätz - Cover Bild

Es waren einst zwei Kinder, die lebten in den Wolken. Genauer gesagt waren es zwei Mädchen und jedes Mädchen lebte auf seiner eigenen Wolke. Die Wolken waren nicht weit voneinander entfernt. So konnten die Mädchen miteinander sprechen und herumalbern. Berühren konnten sie sich jedoch nicht.

Oft spielten sie Ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst. Dabei musste ein Mädchen erraten, was das Andere in einer Wolke sah. Das konnte sehr abenteuerlich werden und machte den Beiden einen riesen Spaß.

Einmal sah eine Wolke aus wie ein großer Drache mit breiten Flügeln. Gleich dahinter folgte eine etwas komisch geformte Wolke. Doch mit etwas Fantasie konnten die Beiden dann ein magisches Einhorn erkennen. Es bäumte sich auf und hatte die Hufe weit nach oben gestreckt.

Wenn die Ratespiele dann doch zu langweilig wurden, musste mehr Bewegung her. Dann tanzten sie Stunden lang oder alberten herum und machten lustige Verrenkungen. So lustig, dass sie beim Lachen kaum noch Luft holen konnten. Doch beim Toben mussten sie behutsam sein – denn die Wolken waren klein. „Pass auf!“ rief eines der Mädchen plötzlich ... weiter lesen

Jozilla Riesengrunzer

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.747125

Kindergeschichte - Jozilla Riesengrunzer - Autor: Jens Pätz - Cover Bild mit Johan dem Schweinchen

Es ist ein schöner sonniger Tag. Johan das Ferkel und seine Freunde haben sich am großen Heuballenstapel zum Spielen verabredet. Johan ist der erste. Bella die Maus und Flotti Karotti der Hase sollten aber auch gleich kommen. Für die Wartezeit holt Johan einen saftigen roten Apfel heraus. Als Bella und Flotti Karotti um die Ecke biegen, beißt Johan gerade herzhaft hinein. „Da seid ihr ja endlich.“ Schmatzt er den beiden Freunden entgegen. Flotti Karotti hält sich die Hand vor’s Gesicht und schüttelt den Kopf. „Das war so klar, dass du schon wieder am Futtern bist.“ Sagt er spöttisch.

Vom Fleck weg fängt Johan an sich zu rechtfertigen: „Na, aber, ich bin ja auch im Wachstum. Und ich muss noch groß und stark werden.“ Da fängt Flotti Karotti an zu lachen. Er zieht die Arme auseinander und wandelt wie ein Riese durch das Gras: „Du meinst: noch größer und noch gefräßiger. Achtung, hier kommt Jozilla Riesengrunzer vom sonnigen Bauernhof.“

Da boxt Bella ihm in die Seite. „Aua!“ schreit Flotti Karotti auf. „Was sollte das denn?“ … weiter lesen

Warme Füße, Speis und Trank

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
4.711395

Kleines verschneites weihnachtlich geschmücktes Dorf im Winter zur Weihnachtszeit

Ich erzähle euch heute eine Geschichte über ein kleines verschneites Dorf in den Bergen. Am Weihnachtsmorgen wird hier etwas erstaunliches geschehen. Doch dazu kommen wir später.

Das Dorf war zur Weihnachtszeit immer prächtig geschmückt. Doch nun schon das zweite Jahr war ein Haus ohne Schmuck und ohne Lichter. Dort lebten eine Bäuerin und ein Bauer mit ihrer Tochter und ihrem Sohn. Früher war auch dieses Haus prachtvoll mit Lichtern und Tannen bestückt. Denn früher war die Ernte gut. Die Böden waren fruchtbar und das Wasser war klar. So lag das Dorf in Frühjahr wie Sommer fortwährend im Grünen.

Doch das Wetter änderte sich über die Jahre und die Böden wurden trocken und hart, sodass kaum noch eine Pflanze auf ihnen wachsen konnte. Wenn es einmal … weiter lesen

Das Märchenbuch

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.5

Altes Märchenbuch Comic - Cover der Gutenachtgeschichte Das Märchen Buch - Autor: Jens Pätz - schlummerienchen.de

Marvin und  seine kleine Schwester Linda bekamen heute ein Buch mit der Post zugesandt. Marvins und Lindas Eltern hatten den Umschlag entgegengenommen und waren sehr überrascht. Auf dem Umschlag stand nämlich nicht wer es geschickt hatte.

 „Komisch.“ Sagte die Mama und drehte das Buch in den Händen hin und her. „Es ist ein Märchenbuch.“ Stellte sie fest. „Und kein Absender?“ Fragte der Papa. „Nein.“ Antwortete die Mama und gab das Buch an den Papa weiter. Während der Papa sich das Buch anschaute sagte er: „Ach, das hat bestimmt die Oma geschickt und wieder vergessen die Hälfte auszufüllen.“ Dann wollte er gerade in das Buch hineinschauen, als Marvin danach griff. „Das ist für mich und Linda. Also schauen wir zuerst rein.“ Rief er und dampfte in sein Zimmer ab … weiter lesen

Die böse Königin und das Einhorn

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.62136

Cover zum Märchen Die böse Königin und das Einhorn mit Märchenschloss - Autor: Jens Pätz - schlummerienchen.de

Es war einmal eine wunderschöne Prinzessin. Die lebte in einem großen Schloss. In einem Königreich, in dem sich saftige Wiesen und fruchtbare Felder weit über das ganze Land erstreckten. Das Schlossgefolge, wie auch das gemeine Volk, liebten die Prinzessin für ihre herzliche Art. Doch gab es da noch eine böse Schwester, deren Art nicht so herzlich war. Nur auf das eigene Wohl besonnen, war sie gar egoistisch und zuweilen auch heimtückischer Natur. Sie konnte es nicht ertragen, dass ihre Schwester hübscher war als sie und schon gar nicht, dass das Volk sie mehr liebte. So sann sie zu jeder Zeit darauf, ihrer Schwester zu Schaden.

An Geburtstagen der guten Prinzessin feierte das Volk ausgelassen, voller Freude und Glück. Die Prinzessin wollte keine Geschenke. Die fröhlichen Gesichter des feiernden Volkes waren ihr Geschenk genug. Die böse Schwester hingegen verlangte an ihren Geburtstagen große und prächtige Geschenke … weiter lesen

Baggi's ungewollte Rutschpartie

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.72028

Baggi der kleine Bagger auf der Baustelle - Kindergeschichte Baggis ungewollte Rutschpartie Cover - Autor: Jens Pätz - schlummerienchen.de

Baggi liebt es große Löcher zu buddeln. Dafür, dass Baggi noch so ein kleiner Bagger ist, ist er schon richtig schnell dabei. Wenn er einmal groß ist, möchte er so ein großer und starker Bagger wie sein Papa werden. Der baggert riesige Haufen Erde und Schutt in Windeseile von einem Ende der Baustelle zum Anderen. Die Bauarbeiter bräuchten dafür Tage. Ein starker Bagger, wie Baggis Papa, schafft das in wenigen Stunden.

Baggi hilft seinem Papa gerne beim Buddeln und so war er schon oft auf Baustellen. So oft, dass er die Umgebung wie seine eigene Baggerschaufel kennt. Das heißt aber nicht, dass nicht ab und an doch nochmal was schief läuft.

Heute soll ein Haus gebaut werden. Dafür brauchen die Bauarbeiter ein großes Loch in der Erde. Gesagt, getan. Baggi legt ordentlich los … weiter lesen

Ein Bett frei und eins für drei?

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.76984

Maedchen im Bett mit ihren Kuscheltieren - Gute Nacht Geschichte - Ein Bett frei und eins für drei? - Cover - Autor: Jens Pätz - schlummerienchen.de

Heute erzähle ich euch eine Geschichte von einem kleinen Mädchen namens Lydia. Lydia ist 4 Jahre alt und immer lieb und brav. Mama und Papa sind ganz stolz darauf, dass sie so ein liebes Kind haben. Die Mama sagt oft sogar „Mein Engel“ zu Lydia, weil sie so brav wie ein Engel ist. Doch da gibt es eine Sache die Mama und Papa nicht so himmlisch finden. Lydia schläft jede Nacht im Bett der Eltern.

Warum das denn? Fragt ihr euch jetzt bestimmt. Hat sie denn kein eigenes Bett? Doch das hat sie. Und sogar ein ganz kuscheliges. Mit vielen Kuscheltieren und riesig viel Platz für so ein kleines Mädchen wie Lydia. Aber Lydia will einfach nicht in ihrem eigenen Bett schlafen. Sie findet es bei Mama und Papa viel gemütlicher.

Dabei weiß Lydia gar nicht mehr, wie es ist in ihrem eigenen Bett zu schlafen. Das ist schon so lange her, dass sie es vergessen hat.

Mama und Papa haben Lydia ganz doll lieb. Aber so groß Mamas und Papas Bett auch sein mag, ist es doch ein wenig eng für drei. Vor allem seit Lydia immer größer wird. Wenn der Papa sich nachts umdreht, stupst er Lydia an. Dann wird Lydia kurz wach und dreht sich auch um. Dabei stößt sie Mama an und die Mama wird wach und dreht sich auch um. Und wenn sich Papa wieder umdreht, geht das Spiel von vorne los … weiter lesen

Papa der Zuviel-Brummbär

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
4.33735

Bär mit Maedchen auf dem Arm - Gute Nacht Geschichte - Papa der Zuviel-Brummbär - Autor: Jens Pätz - schlummerienchen.de

Leandra baut gerade in ihrem Kinderzimmer ihre Kuscheltiere auf dem Bett auf. Bis vor ein paar Minuten war sie noch Gastgeberin einer glamourösen Geburtstagsparty. Denn ihr Teddybär ist ein Jahr alt geworden. Sie hatte sich extra ihr Diadem aufgesetzt und servierte den Tee wie eine Prinzessin.

Nachdem aber ihr unverschämter Plüsch-Bär die ganze Torte alleine aufgefressen hatte, beschloss Leandra die Tee-Party zu beenden. Sie schimpfte noch kurz mit dem Bären und entschuldigte sich bei Froschi dem Frosch und Schildi der Schildkröte.

Gerade als Leandra alle Kuscheltiere auf ihrem Bettchen platziert hat, kommt ihre Mama ins Zimmer. „Na meine kleine Prinzessin, spielst du gerade mit deinen Kuscheltieren?“ Leandra schüttelt den Kopf. „Jetzt nicht mehr.“ sagt sie. „Der unverschämte Brummbär hat alle Kekse alleine gefressen. Froschi und Schildi haben keinen einzigen Krümel abbekommen. Jetzt ist die Party vorbei. Das hat er nun davon!“

Die Mama streichelt Leandra über den Kopf. „Na, dein unverschämter Kuschelbär ist ja fast so gefräßig wie Papa.“ Lacht sie. „Aber das passt sich gut. Der Papa ist nämlich gerade nach Hause gekommen und hat einen Mordshunger. Geh dir mal schnell die Hände waschen, dass wir essen können.“

Als Leandra aus dem Badezimmer kommt sitzen Mama und Papa schon am Tisch. Papa hat schon die erste Scheibe Brot auf dem Teller. Leandra stemmt ihre kleinen Ärmchen in die Hüfte und meckert … weiter lesen

Irgendwas ist anders

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Bewertung: 
3.782895

Kindergeschichte - Irgendwas ist anders - Hannah schläft in ihrem Bett

Hannah wacht eines Morgens auf und irgendetwas ist komisch. Irgendwas fühlt sich anders an als sonst. Aber was ist es? Hannah schaut sich um. Alles ist an seinem Platz. Das Nachtlicht steht auf dem Betttisch und Bruno sitzt neben dem Bett auf dem Boden.

Bruno ist Hannah’s Lieblingskuscheltier. Ein kleiner weißer Hund mit Strohhut und Latzhose. Lange Zeit hat Bruno mit im Bett geschlafen. Aber Hannah wächst und so ist im Bett nicht mehr so viel Platz wie früher. Außerdem ist Hannah felsenfest überzeugt, dass Bruno ihr gesagt hat, dass er nachts lieber auf sie aufpasst, anstatt zu schlafen. Und das ist auch gut so – findet Hannah!

Hannah rutscht vom Bett, barfuß auf den Teppich. Auch der Teppich fühlt sich an wie immer. Komisch! … weiter lesen

Seiten