Guck mal was da krabbelt

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Geschichte bewerten: 

Kindergeschichte auf schlummerienchen.de - Guck mal was da krabbelt - Cover - Autor: Jens Pätz

Draußen gibt es so vieles was wir nur selten sehen. Nur wenn wir ganz genau hinschauen, erkennen wir was da so lustig krabbelt und fliegt. Manches ist schnell und manches ist sehr langsam. Bestimmt hast du schon eine Idee, was das so sein könnte. Schauen wir mal, ob du ein paar Tiere errätst.

Was ist meistens grün oder braun und sitzt oft auf einem Baum? Dabei sieht man es kaum. Um es zu sehen musst du ganz genau hinschauen.

Es ist manchmal sehr lang und wird niemals satt. Manchmal verstecket es sich so gut, man denkt es sei ein Blatt.

Manchmal hängt es sich auch starr an einen Ast, dass man es ganz leicht mit dem Auge verpasst. Es sieht dann aus wie ein Ästchen - ein kleines braunes Ding. Und hat es genug gefuttert, wird es zu einem Schmetterling.

Na, weißt du was gemeint ist?

Lösung jetzt anzeigen! Grüne Raupe aus der Kindergeschichte Guck mal was da krabbelt

Richtig, die Raupe. Weiter geht’s!

Was ist meist wieder grün oder braun und man sieht es kaum? Es hat kleine Flügelchen, kann aber nicht fliegen. Es lebt in Feldern aber auch in Wiesen.

Es bewegt sich schnell, doch nicht das es laufen würde. Denn es ist sensationell im Springen über jede Hürde.

Doch das ist nicht alles, denn es kann nicht nur gut springen. Wenn du genau hinhörst, hörst du es auch singen.

Na, weißt du was gemeint ist?

Lösung jetzt anzeigen! Grashüpfer aus der Kindergeschichte Guck mal was da krabbelt

Richtig, der Grashüpfer. Weiter geht’s!

Was ist meist rot und schwarz - auf den Flügelchen trägt es Punkte? Beim Fliegen kommt es richtig in Fahrt - denn die Flügelchen schlagen 90 Mal pro Sekunde.

Der Körper schwarz, die Flügel rot - kommt es bei Vögeln, Spitzmäusen und Fröschen in Not. Denn es ist nicht groß, sondern klein. Soll aber ein echter Glücksbringer sein.

Na, weißt du was gemeint ist?

Lösung jetzt anzeigen! Lustiger Marienkäfer aus der Kindergeschichte Guck mal was da krabbelt

Richtig, der Marienkäfer. Weiter geht’s!

Was ist gestreift und summt in der Luft - wird angezogen vom Blütenduft.

Über Blumen schwebend als hätte es Zauberkräfte, bestäubt es Blüten und mag süße Pflanzensäfte.

Es ist stets fleißig und stellt einen süßen Nektar her. Das der schmeckt, dass weiß ich - genauso wie auch jeder Bär.

Angst muss man nicht haben, denn es tut einem nichts. Es sei denn man will es erschlagen, dann wird es sauer und sticht.

Na, weißt du was gemeint ist?

Lösung jetzt anzeigen! Die freundliche Biene aus der Kindergeschichte Guck mal was da krabbelt

Richtig, die Biene. Weiter geht’s!

Was hat zwei Fühler als Augen, ist glitschig und meist braun. Stubst du es an verkriecht es sich, so schnell kannst du gar nicht schauen.

Es kommt auch glatte Wände hoch und kann auch an ihnen kleben. Nur fliegen kann es leider nicht. Tchja, so ist das eben.

Es reist mit einem Wohnmobil. Ein Haus muss es nicht bauen. Und es frisst auch ziemlich viel, es ist fast nur am Kauen.

Es hat viele kleine Zähnchen, doch die kannst du nicht sehen. Und es ist sehr langsam - im Laufen und im Gehen.

Na, weißt du was gemeint ist?

Lösung jetzt anzeigen! Die Schnecke aus der Kindergeschichte Guck mal was da krabbelt

Richtig, die Schnecke. Weiter geht’s!

Es ist schwarz, rot oder braun und du musst ganz genau hinschauen. Denn es ist ziemlich klein und krabbelt nur selten allein.

Es hat Antennen zum Fühlen und tasten und ist Bärenstark. Muss aber kaum ruhen und rasten, emsig arbeitet es den ganzen Tag.

Findet es Nahrung, trägt es sie in den Bau. Zur Verwahrung, das ist schlau. Manchmal ist der Fund riesig groß, trotzdem trägt es ihn mühelos.

Na, weißt du wer gemeint ist?

Lösung jetzt anzeigen! Die fleißige Ameise aus der Kindergeschichte Guck mal was da krabbelt

Richtig, die Ameise. Sehr gut gemacht! Das war’s.

Autor: Jens Pätz

Diese Geschichten könnten Dich auch interessieren