Amelie's Stern

Geschichte für selbstbewusste Kinder

Altersempfehlung: 
Lesedauer: 
Geschichte bewerten: 

Amelie und der kleine Stern aus der Gutenachtgeschichte Amelie's Stern von Jens Pätz auf schlummerienchen.de

Es war einmal ein kleines Mädchen namens Amelie, das sich nachts oft fürchtete und nicht so gut einschlafen konnte. Manchmal sah sie komische Schatten in ihrem Zimmer oder hörte eigenartige Geräusche. Dann zog sie die Bettdecke über die Nase und zählte alles Mögliche: Schafe, Äpfel, Autos, Einhörner - es klappte nie! Aber was wäre, wenn sie Sterne zählen würde?

Amelie sprang aus ihrem Bett und rannte schnell zum Fenster. Am Nachthimmel sah sie den hellen Mond und die funkelnden Sterne, die wie kleine Lichter am Himmel tanzten.

Amelie fing an zu zählen: 1, 2, 3, 4, 5 ... plötzlich hörte sie ein Geräusch und sah einen kleinen Stern der vom Himmel fiel. Er landete direkt vor ihr auf dem Fensterbrett. Der Stern hatte sich verletzt und brauchte dringend Hilfe. Amelie nahm den kleinen Stern auf und tröstete ihn.

Der kleine Stern erzählte Amelie, dass er auf seiner Reise durch das Universum verloren gegangen war und sich verirrt hatte. Er bat Amelie um Hilfe. Auf der Erde würde er sein Leuchten verlieren. Er musste einen Weg zurück in den Himmel finden.

Amelie wollte nicht, dass der Stern sein Leuchten verliert. Doch was sollte sie tun? Sie hatte doch Angst im Dunkeln. „Nur dieses eine Mal will ich keine Angst haben“, dachte sie und beschloss, dem kleinen Stern zu helfen.

Gemeinsam machten sie sich auf die Reise. Sie gingen, rannten, flogen und erkundeten die Welt. Amelie brauchte gar keine Angst haben - der kleine Stern erhellte die Nacht. Sie trafen freundliche Tiere und sahen fantastische Landschaften. Amelie kam aus dem Staunen nicht heraus.

Schließlich fanden sie den Weg zurück zum Himmel und der kleine Stern bedankte sich bei Amelie für ihre Hilfe. Er sagte ihr, dass sie nie vergessen solle, wie mutig und stark sie war.

Mit einem kräftigen Sternenstaubzauber kehrte Amelie in ihr Bett zurück und schlief tief und friedlich ein. In ihren Träumen sah sie den Himmel und den kleinen Stern, der am Himmel funkelte und ihr immer wieder Mut und Vertrauen gab.

Seit dieser Nacht wusste Amelie, dass sie nie allein sein würde und immer jemanden hatte, der ihr half, ihre Ängste zu überwinden und stark zu bleiben.

Autor: Jens Pätz

Diese Geschichten könnten Dich auch interessieren

Einschlafgeschichte - Die Wolken Kinder - auf schlummerienchen.de - Autor: Jens Pätz - Cover Bild
Altersempfehlung:
Lesedauer:
Bewertung:
3.69681